• HEW

Fliegenfischerkurse sowie Fliegenbinden und Guiding bei Marburg (Hessen)

Kontakt: thymalus@t-online.de; Facebook

„It’s not about catching the fish that matters, it is how it is caught.“

Liebe Fliegenfischerin, lieber Fliegenfischer,

ich biete Ihnen praxisnahe Angelkurse im Fliegenfischen und Fliegenbinden an, sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Profitieren Sie von meiner über 50-Jährigen Erfahrung in allen Facetten des Fliegenfischens.
Die Kurse finden in der Regel an Lahn und Ohm bei Cölbe in der Nähe von Marburg/Lahn, Hessen statt (siehe Gewässerkarte). Nach Vereinbarung sind aber auch andere Orte möglich, sowie individuelle Einzelkurse je nach Kenntnisstand und Ihren Wünschen. Gerne fische ich auch mit Ihnen zusammen (Guiding). Das Guiding erfolgt individuell nach Ihren Wünschen bzw. Ihrem Bedarf.

Doch was ist eigentlich Fliegenfischen?

Das Fliegenfischen oder Flugangeln (englisch Fly fishing) ist eine spezielle Angel-Methode. Der Name Fliegenfischen stammt von der ursprünglichen Art der Köderimitation. Dabei wird versucht ein natürliches Insekt, meist sogenannte Eintagsfliegen, z.B. aus Wolle und Federn auf einen Haken als Fliege nachzubinden. Sie unterscheidet sich von anderen Methoden vor allem dadurch, dass der Angelköder, die Fliege, zum Werfen zu leicht ist. Aus diesen Grund wird eine besondere Schnur als Wurfgewicht verwendet. Dies verlangt wiederum eine besondere Wurftechnik und eine spezielles Angelgerät (die Fliegenrute).

Warum Fliegenfischen?

– Fliegenfischen ist die mit Abstand eleganteste und faszinierendste Art zu fischen.
– Fliegenfischen ist auch sehr erfolgreich. Zu bestimmten Zeiten, z.B. wenn die Fische Oberflächen-Nahrung aufnehmen, sind Forellen/Äschen fast nur mit der Fliegenrute zu fangen.
– Mit der Fliege lassen sich besonders folgende Fischarten gut fangen:
Alle Salmoniden, Hechte, Barsche, Zander, bestimmte Weißfischarten (Döbel, Rapfen, Häserlinge ….) und viele Meeresfische wie Bass, Tarpon und Sailfisch.
– An vielen Forellen-Gewässern ist nur Fliegenfischen erlaubt.
– Fliegenfischen ist die mit Abstand schonendste Methode für den Fisch.
– Im Gegensatz zu anderen Angelmethoden werden so gut wie keine untermaßigen Fische „verangelt“.
– „There is no greater fan of fly fishing than the worm“
– Fliegenbinden bringt zusätzlichen Spaß. Fische, die mit den selbst gebundenen Fliegen gefangen werden, haben einen besonderen Stellenwert.
– Es macht einfach Spaß, wenn man es geschafft hat, einen perfekten Wurf hinzulegen.

Last, but not least:
Fliegenfischen ist nicht nur eine andere Angelmethode, es ist eine Art Lebenseinstellung.


Karten für die Gewässer der Fischereivereinigung Marburg Lahn und Umgebung (Lahn, Ohm, Teiche)
gibt es bei folgenden Verkaufsstellen.

Für die Gerätebeschaffung kann ich die Firma Angelbär in Frankfurt empfehlen.

Äsche

herrliche Äsche aus der Eder